Das Programm für 2016 ist online

18. Dezember 2015

Das Programm für 2016 ist online und kann als pdf heruntergeladen werden: MKG-Programm 2016

Seniorenfahrt nach Bayern vom 5.-12. Juni

03. Juni 2016

Ziele werden nach Wasserstand ausgewählt

Weitere Infos gibt es dann hier: Treffpunkt: Campingplatz Kesselberg am Kochelsee ab Sonntag, 05. Juni!

Camping-Kochelsee.de

Bis Sonntag ist der Platz voll belegt durch ein VW-Bus-Treffen, das heißt, wer früher anfährt muss auf einem anderen Platz übernachten.

Paddeltour am 26.5.2016

23. Mai 2016
Hallo liebe MKG’ler,
wir wollen am Donnerstag  (Feiertag) von der MKG bis Gernsheim paddeln. Das Wetter soll schön werden!!! Falls die Kiesbänke bei dem guten Wasserstand überspült sind, können wir ja bei der Rheinfähre (früher Faudi) mittag machen oder zumindest ein Bier trinken.
Das Autoverstellen besprechen wir am Mittwoch im Bootshaus. Wenn Ihr Interesse habt, kommt doch einfach vorbei oder meldet euch bei mir.
Liebe Grüße
Gabi

Am Sonntag, 22.Mai ist superschönes Paddelwetter

19. Mai 2016

Daher wurde am Mittwoch im Clubabend beschlossen paddeln zu gehen.

Treffpunkt: 9:30 im Bootshaus zum Boote laden und Fahrgemeinschaften bilden.

Danach Abfahrt nach Otterstadt. Einsetzen am Hafen Otterstadt und Altrheinrunde paddeln, danach Abfahrt auf dem Rhein bis ins Bootshaus.

Nicht vergessen: Vesper und Getränk mitnehmen.

Die Graureiher auf Heglach und Pfinz

09. April 2016

Eine Bärlauchfahrt ohne Bärlauchduft

Ist das nicht ein Traum

Ist das nicht ein Traum?

Es war beim Wellfleischessen im Germanshof, als Paul den Vorschlag einbrachte, einmal zur Bärlauchzeit Heglach und Pfinz zu paddeln. Aufgeschlossen, wie Graureiher nun mal sind, wurde der Vorschlag sofort angenommen und so machten sich bald sieben Paddler dieser Spezies auf, dieses verzweigte Gewässersystem zwischen Karlsruhe und Rheinsheim zu erkunden, zumal einige zugaben noch nie von der Heglach gehört zu haben. Paul wählte eine Einsatzstelle bei Stutensee-Friedrichstal, etwas unterhalb einer niedrigen Eisenbahnbrücke. Lies den Rest des Artikels »

Wieslauterfahrt der Graureiher

05. April 2016

Seit geraumer Zeit ist Bernd H. einer der Mitorganisatoren der Graureiherfahrten und seine Berichte sind immer lesenswert.

Hier ist der Bericht der letzten Fahrt auf der Lauter:

Hallo Leute,

Schon am Vortag der eigentlichen Tour fanden sich vier Teilnehmer zum Ausputzen der Wieslauter ein. Alle waren gerätemäßig bestens für diese Fahrt ausgerüstet. Lies den Rest des Artikels »

Sicherheitsseminar des Kanu-Sportkreis Mannheim bei uns im Bootshaus am 20.02.2016

01. April 2016

Wie jedes Jahr veranstaltete der Kanu-Sportkreis Mannheim vor Beginn der neuen Paddelsaison ein Sicherheitsseminar.

Hier ist der Bericht eines Teilnehmers vom VWM:

Sicherheitsseminar am Sa. 20. Febr. 2016 bei der Mannheimer Kanugesellschaft

2 - Richtiges anziehen der Rettungsweste

Einmal mehr hatte auch 2016 Gerhard Maier, unser Wandersportwart des Kanusportkreises Mannheim, zu einem Sicherheitsseminar geladen. Wenn auch statistisch selten, gibt es leider immer wieder traurige Anlässe die uns Kanufahrer zweifeln lassen, ob wir für unsere Touren alles richtig vorbereiten und uns auf Wasserstraßen richtig verhalten. Das war wohl genug Motivation für 40 Kanutinnen und Kanuten aus Baden-Württemberg, Rheinland Pfalz und Hessen sich im Bootshaus der MKG einzufinden. Unser VWM war mit Eckehard, Slawa und PP vertreten. Gerhard Maier konnte Rüdiger Schill von der Wasserschutzpolizei Mannheim gewinnen, damit er uns aus seiner Sicht auf den Stand der Dinge bringen konnte.

Lies den Rest des Artikels »

Bernd fuhr zur Wintersaalefahrt in den wilden Osten

04. März 2016

Diese beliebte, zweitägige Paddeltour für kältefeste Kanuten wird schon 29 Jahre lang vom Berliner Kanuverband organisiert und ist schon lang vor Meldeschluss ausgebucht. So war es für mich ein Glücksfall, dass bei Bernhard Bühler von der Karlsruher Kanu Gesellschaft eine Paddelkameradin absagte und er mir einen Platz in seinem Wagen anbot. In der Jugendherberge Bad Sulza gab es sogar noch ein freies Bett im Doppelzimmer. Euphorisch starteten wir am Freitagnachmittags – und standen schon bald eine Stunde auf der voll gesperrten Autobahn im Stau. Den nächsten Aufenthalt gab in Richtung Kassel, noch mal eine Stunde Sperrung. Danach waren beide Spuren überlastet, so dass es lange Zeit nur stockend weiterging. Es war wie immer das übliche Verkehrschaos am Wochenende in Richtung Osten. Lies den Rest des Artikels »

Generalversammlung am 24.02.2016

29. Februar 2016

Die diesjährige Generalversammlung wurde wie üblich im Bootshaus abgehalten. Mit 27 Teilnehmern waren immerhin 37% der momentanen Mitglieder anwesend. Durch Geburtstagsfeiern und andere persönliche Gründe waren leider mehrere Mitglieder am Kommen verhindert.

Mit einer Gedenkminute wurde an 2 verstorbene Ehrenmitglieder gedacht: Ruth Brauch verstarb mit fast 97 Jahren, Margarethe Erle mit fast 102 Jahren.

Die Generalversammlung lief harmonisch ab, aus den verschiedenen Tätigkeitsberichten konnte man entnehmen was im vergangenen Jahr alles angefallen war und was noch alles zu erledigen ist.

Bei der Besetzung der Vorstandschaft gab es zwei Veränderungen: die bisherige 2. Vorsitzende gab ihr Amt auf, da sie inzwischen als Wanderwartin fungiert; der neue 2. Vorsitznde ist nun Dieter Gerbich. Er gab dafür sein Amt als 2. Kassierer auf, dieses wurde nun durch Gerhard Raule besetzt. Wir wünschen der gesamten Vorstandschaft ein gutes Gelingen bei allen Vorhaben.

Nach den Wahlen standen die Ehrungen langjähriger Mitglieder an. Geehrt und mit einer Urkunde und einem Präsent bedacht wurden Hans-Jürgen Bär für 15 Jahre und Gerda Zimmer für 40 Jahre Mitgliedschaft in der MKG. Die anderen Jubilare konnten aus div. persönlichen Gründen nicht erscheinen.

Nachdem noch verschiedene Punkte unter „Verschiedenes“ besprochen wurden konnte die Generalversammlung kurz vor 22 Uhr beendet werden.

mai

Silvesterfahrt des Pfälzischen Kanu-Verbands

13. Januar 2016

Silvesterpaddeln“ hatte ich eigentlich als nette Fahrt in Erinnerung und in den letzten Jahren spielten die Temperaturen und das Wetter immer mit. Aber von vorne: In diesem Jahr, erstmals als MKG-Mitglied, starteten Gerhard (ohne Helga) und ich mit unseren Autos und Booten Richtung Paddlergilde Lu: Nachdem ja unser Paddelmaier als Nichtpfälzer nur Mitpaddler war, wich seine anfängliche Skepsis gegenüber der gemeinsamen Logistik nur langsam, aber schließlich kamen wir aber mit unseren Booten bei Regen und Niesel am Berghäuser Altrhein an. Das Wetter mag auch ein Grund gewesen sein, dass die dort bereits wartenden Paddler sich recht zügig auf´s Wasser begaben und die Gruppe recht schnell in ein sehr, sehr lang gezogenes Feld zerfiel. Folglich wurde die Ansprache von Hanno und Susi – die recht kurz ausfiel – von dem ein oder anderen vermutlich gar nicht erst wahrgenommen. Aber wer weiß schon, ob´s alleine am Wetter lag oder man Essen und Silvester schnell näher kommen wollte. Auch wenn der Charakter einer Gemeinschaftsfahrt nicht so wirklich da war, so hatte doch mindestens Petrus ein Einsehen: Das Nass von Oben wurde weniger und schließlich hörte es ganz auf zu regnen. So war die Fahrt an sich bei der warmen Witterung doch insgesamt auch dieses Mal wieder recht nett, die angetroffenen Gesichter und Boote nicht absolut fremd. Als letzer Eindruck und Fazit bleibt „Ende gut – Alles gut!“ : Bei der Paddlergilde gab es neben Suppe und Würstchen dann auch sogar noch Sonne!, also wieder ein Grund zu überlegen, auch nächstes Silvester wieder dabei zu sein.

Sabine Hoffmann

 

PS. Bilder folgen

Weihnachtsfeier der MKG am 19.12.2015

13. Januar 2016

 

unser Weihnachtsbaum

unser Weihnachtsbaum

Wie in den vergangenen Jahren kamen wir am 4. Advent zu unserer Weihnachtsfeier im Bootshaus zusammen.

Mit der musikalischen Untermalung durch unsere „Kenterband“ wurden wieder eifrig Weihnachtslieder gesungen, die durch Maria aus USA und Jali aus Kuba mit Liedern in ihrer Landessprache internationalen Charakter erhielten.

die MKG-Kenterband

die MKG-Kenterband

 

Jali, unser Gast aus Kuba

„Stille Nacht“ in deutsch für alle, in englisch für Maria und spanisch mit Jali, unserem Gast aus Kuba

 

Gabi moderiert

Gabi moderiert

Gabi moderierte und führte sicher durchs Programm. Gerhard hielt seine Ansprache und trug seine Chronik des Jahres vor, Roswitha und Edeltraud lasen weihnachtliche Geschichten und Gerhard ein Gedicht vor.

Ansprache des 1. Vorsitzenden

Ansprache des 1. Vorsitzenden

 

Roswitha liest vor

Roswitha liest vor

Natürlich freuten sich alle auf das wieder einmal vorzügliche Büffet, das langsam aber sicher abgeräumt wurde und keine Wünsche offen lies.

wer bekommt da nicht sofort Appetit?

wer bekommt da nicht sofort Appetit?

20151219_175849

Danach wurde die Tombola eröffnet. Damit es keine Enttäuschungen durch Nieten gab durfte nur ein Los mit garantiertem Gewinn gekauft werden. So erhielt dann auch jede/r einen Gewinn, manche sogar ihren selbst mitgebrachten.

die Tombola wartet

die Tombola wartet

die Glücksgöttinnen

die „Glücksgöttinnen“ verteilen die Preise

Gegen 21 Uhr machte sich Aufbruchstimmung bemerkbar, eine schöne, familiäre Weihnachtsfeier war zu Ende.

Text: mai,

Bilder Gisela Giese