2018

Neuauflage: Kanu im Quadrat 2018 am 5. Mai 2018

In diesem Jahr, am 05.05.2018 laden die Mannheimer Kanuvereine wieder ein zur Veranstaltung    KANU IM QUADRAT.

Kanu im Quadrat 2018

Wir von der MKG beteiligen uns indem wir einen Teil der Boote stellen und für die „Schnupperpaddler“ verwalten. natürlich seid ihr alle eingeladen, auch an den Aktivitäten teilzunehmen, z.B.

Zu folgenden Rennen kann gemeldet werden:
Rennen 1 – Drachenboot Smallboat 200m mixed (mind. 4 Damen)
Rennen 2 – Renn-Kajak K1 200m
Rennen 3 – Renn-Canadier C1 200m
Rennen 4 – Wanderkajak K1 Damen 200m
Rennen 5 – Wanderkajak K1 Herren K1 200m
Rennen 6 – Familiencanadier C3 200m
(zu besetzen mit 3 Personen: männl./weibl./Kind bis 10 Jahre)
Rennen 7 – SUP Damen ca. 200m Dreieckskurs
Rennen 8 – SUP Herren ca. 200m Dreieckskurs

Es gibt natürlich auch einen Kuchenstand und Deftiges gibt es vom Grill.

Helfer treffen sich am 05.05. um 9:00 Uhr im Bootshaus um die Boote auf den Hänger zu laden und an den Stollenwörthweiher zu bringen. Wir hoffen, dass noch einige von Euch zum helfen kommen, gebt mir bitte Bescheid.

 

 

Gemeinsames Anpaddeln der Mannheimer Kanuten am 24.03.2018

Wie in jedem Jahr trafen wir uns zum gemeinsamen Anpaddeln der Mannheimer Paddler beim Bootshaus des TV-Edingen am Neckar.  Obwohl gutes Wetter vorhergesagt war kamen in diesem Jahr weniger Teilnehmer als in den vergangenen Jahren.

Insgesamt waren dann aber doch 50 – 60 Paddler und Paddlerinnen am Start. Leider musste ich von einer Befahrung des Altneckars  abraten, da ich im Vorfeld die Info bekam, dass am Ladenburger Wehr darauf geachtet würde ob die Befahrungssperre links eingehalten würde.

Wir fuhren nach der Begrüßung und einer kurzen Ehrung mit Übergabe eines Wanderfahrerabzeichens in Gold 10 los und belegten dann den Neckarkanal auf der ganzen Breite. Wir von der MKG waren immerhin zu 12. auf dem Wasser, es fuhren der Mannschaftskanadier, ein Familienkanadier und 3 Kajaks der MKG auf dem Neckar. Die Ausstiegsstelle vor dem Kraftwerk Feudenheim war für uns leider nicht frei, hier hatte die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung 2 Boote deponiert, so dass wir Paddler unsere Boote über die Seile bzw. die Böschung nach oben bringen mussten.

Im Bootshaus des WSV wurden wir dann wieder mit gutem und reichhaltigem Mittagessen verwöhnt, so dass wir uns danach gut gestärkt auf den restlichen Weg zu unserem Bootshaus machen konnten.

Das Wetter war so traumhaft gut, dass man es kaum glauben konnte. Sowohl beim WSV als auch bei uns saßen alle nur im Freien und genossen die Frühlingssonne.

  Es dauerte lang bis sich die Terrasse leerte, ein wunderschöner Anpaddeltag war zu Ende.

Text: mai, Bilder: Bernd H., Helga M., Thomas K.

Arbeitsdienst im Bootshaus am 17.03.2018

Der Wettergott meinte es nicht gut mit der MKG, denn es war nicht nur kalt, es war auch richtig wüstes wetter angesagt. Trotzdem trafen sich am Samstagmorgen 11 MKGler um das Bootshaus und das Gelände für die bald beginnende Saison vorzubereiten. Die Kälte hatte aber auch Vorteile, wie wir bald feststellen konnten. lies man es gemütlich angehen fing man alsbald an zu frieren. Also wurde mit Hochdruck gearbeitet, dabei wurde es dann auch warm. Alf setzte daher den Hochdruckreiniger ein und säuberte die Tische für den Außenbereich, andere halfen Bernd, der im hinteren Geländebereich begann, ein großes Insektenhotel  aufzubauen. Wir wollen schließlich etwas für die Bienen tun, da allgemein ein Rückgang dieser nützlichen Insekten zu verzeichnen ist.

Das Fundament für das Insektenhotel wird errichtet.

Der hintere Bereich wird dann natürlich noch mit den entsprechenden Blumen und Pflanzen bestückt, so dass wir hoffen, im Sommer viel besuch von Insekten zu bekommen. Natürlich wurde auch in den Bootshallen gearbeitet, das Clubhaus auf Hochglanz gebracht und so der Kälte getrotzt. 

Am nächsten Tag sah es dann so aus, also hatten wir beim Arbeitsdienst noch Glück gehabt.